Bei uns beginnt die Zukunft mit Plug-In Hybrid

Plugin-Hybrid Firmenwagen bei Wethje

Auf dem Bild zu sehen: SKODA Superb Combi Hybrid – Elektrische Reichweite ca. 62 km. Emissionen pro km = 37 Gramm (NEFZ), 25 Gramm (WLTP).

Dass dies kein inhaltsleerer Werbespruch ist, zeigt die Wethje Carbon Composites GmbH nicht nur täglich durch die extrem leichten Carbon Bauteile die das Unternehmen produziert. Auch die Firmenfahrzeuge des Unternehmens werden – an das Motto angepasst – nach und nach ersetzt von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren hin zu Plug-In Hybrid Fahrzeugen, die auch auf dem Werksgelände „mit Strom betankt“ werden können.

Das erste Wethje Firmenfahrzeug

dieser Art konnte heute an seinen neuen Fahrer, Herrn Johann Usselmann, Produktionsleiter des Werkes in Vilshofen-Pleinting, übergeben werden. Mindestens zwei weitere Plug-In Hybrid Fahrzeuge werden in den nächsten drei Monaten folgen. Unser Unternehmen, welches für sein Umwelt- und Energiemanagement zertifiziert ist, setzt damit konsequent den Weg der Energieeinsparung in allen Bereichen fort.

Die Technologie

Ein Plug-in Hybrid Fahrzeug ist in der Lage seine Akkus zum einen über das Stromnetz aber auch über den eigenen Verbrennungsmotor zu laden. Ein Plug-In Hybrid hat zumeist einen größeren Akkumulator als ein reiner Vollhybrid und ist somit näher am Elektroauto als der zuletzt genannte.

Eine häufig verwendete Abkürzung ist PHEV (für englisch plug-in hybrid electric vehicle).

Hier noch ein Video zum Thema:

Quelle: Auto Motor Sport

Empfehlen
Share
Getagged in
Antwort hinterlassen