Ausbildung zum Verfahrensmechaniker für Kunststoff -und Kautschuktechnik mit der Fachrichtung Faserverbundtechnologie

  • Du bist auf der Suche nach deinem perfekten Ausbildungsplatz?
  • Du bist noch nicht sicher, ob Verfahrensmechaniker für Kunststoff -und Kautschuktechnik mit der Fachrichtung Faserverbundtechnologie für dich die richtige Wahl ist?
  • Du kannst dir unter diesem „Wort-Ungetüm“ nicht besonders viel Konkretes vorstellen?

Wir helfen dir, bei deiner Entscheidung.

Ganz konkret erklären wir dir, welche interessanten und vielfältigen Aufgaben ein Verfahrensmechaniker für Kunststoff -und Kautschuktechnik mit der Fachrichtung Faserverbundtechnologie bei der Wethje Carbon Composites erfüllt.

Einsatzmöglichkeiten von Carbon

Sportwagen mit einem überragend niedrigem Leistungsgewicht sind ohne Baukomponenten aus Carbon kaum vorstellbar. Das perfekte Zusammenspiel von tollen, aerodynamischen Formen und einem extrem niedrigen Gewicht, das macht für viele die Faszination an schnellen Autos aus. Nur durch dieses Zusammenspiel kann deren volle Leistung abgerufen werden.

In der Luft- und Raumfahrttechnologie wird um jedes Gramm Gewicht gerungen. Auch dort ist Carbon ein unverzichtbarer Werkstoff.

Carbon ist eine Kohlestofffaser, die in puncto Form und Stabilität kaum Grenzen kennt. Um die einzelnen Carbonfasern miteinander zu verbinden, braucht es hohe Temperatur und viel Druck. Dann bilden sie eine feste, äußerst stabile Einheit. Kaum ein Beruf ist so eng mit den Carbonfasern verbunden, wie der des Verfahrensmechanikers für Kunststoff -und Kautschuktechnik mit der Fachrichtung Faserverbundtechnologie.

Vom Prototypen über Großserienteile bis hin zu tragenden Karosseriekomponenten der teuersten Sportwagen, das alles wird bei Wethje gefertigt. Viele Bauteile teurer Traumautos entstehen in unserem Unternehmen. Von Hengersberg und Pleinting aus liefert Wethje Carbon Composites in die ganze Welt.

Das alles kann ein Verfahrensmechaniker

Bei allen Produkten beginnt die Fertigung mit dem Zuschnitt der einzelnen Fasermatten. Anhand der Zuschnitte kann man bereits erkennen, wie das fertige Bauteil später aussehen wird. Deine Aufgabe als Auszubildender ist es beispielsweise, die maschinell zugeschnittenen Fasern zu prüfen, und dafür zu sorgen, dass die Teile später in die vorgeschriebenen Formen passen. Der Beruf erfordert einerseits  die Arbeit an hochspezialisierten, technischen Geräten und Maschinen. Andererseits ist echte Handarbeit und handwerkliches Können gefragt.

Um den Premiumwerkstoff Carbon bearbeiten zu können, bedarf es viel Erfahrung und Fingerspitzengefühl. Nur so können wir hochwertige Teile für die Kunden bereitstellen. Für ein perfektes Ergebnis ist eine präzise, genaue Arbeitsweise notwendig. Schon sehr früh in deiner dreijährigen Ausbildung zum Verfahrensmechaniker für Kunststoff -und Kautschuktechnik mit der Fachrichtung Faserverbundtechnologie bei Wethje lernst du, Verantwortung zu übernehmen. Wir fördern eigenständiges Handeln und stehen dir bei Fragen und Schwierigkeiten mit Rat und Tat zur Seite. Als Azubi wirst du ernst genommen und kannst bei deinen Aufgaben zeigen, was du schon alles gelernt hast.

Bist du bereit für eine Ausbildung zum Verfahrensmechaniker bei Wethje Carbon Composites?

Von unseren Nachwuchskräften erwarten wir Sorgfalt, Umsicht und handwerkliches Geschick. Eine hohe Auffassungsgabe ist dann noch der Schlüssel zum Erfolg.

Wir bieten dir eine fundierte Ausbildung in einem spannenden Beruf mit viel Abwechslung. Carbon ist der Werkstoff der Zukunft in der Leichtbautechnik. Daher sichert dir diese Ausbildung eine langfristige Perspektive  und sehr gute Zukunftschancen. Wir als Wethje Carbon Composites stehen auch nach der Ausbildung zu unseren frisch gebackenen Verfahrensmechanikern. Viele Weiterbildungsmöglichkeiten eröffnen dir gute Aufstiegschancen in der Qualitätssicherung und Produktentwicklung.

Wenn auch du auf der Suche nach einer spannenden und vielseitigen Ausbildung bist, dann bewirb dich noch heute bei uns.

    Empfehlen
    Share
    Antwort hinterlassen